GARTEN
Japanischer Garten in Leinefelde
Seite 1 | 2 | 3 | 4




Die Landschaft der Umgebung
Der Garten befindet sich in einem Hofkarree in einer Plattenbausiedlung, die nach der Wende in einem gesamtstädtebaulichen Konzept teilweise zurückgebaut,saniert und weiterentwickelt wurde. Man kann sich beim Anblick dieses Karrees die ursprüngliche Landschaftsform dieser Gegend vor der Industrialisierung leicht vorstellen.

Das Neubaugebiet mit den Plattenbauten entwickelte der Mensch in mit seiner europäischen rationalen Logik.



Die Landschaft des Gartens
Es war meine Intention, diese Entwicklung durch eine andere, östliche Sichtweise zu ergänzen bzw. anzuregen.

Der "Betrachtungsgarten" vor dem Festsaal im zurückgebauten östlichen Bau symbolisiert die Landschaft entlang der Leine. Er stellt damit eine Landschaft im städtischen Raum dar, die sich zugleich in derselben Landschaft befindet.



Wer sich auf das Erkennen dieses Wechselspiels einläßt, kann auch noch mehr sehen...
Natur und städtischer Raum
So wirkt der Gesamtgarten auch wie eine Seenlandschaft mit mehreren Inseln oder wie Bergspitzen über den Wolken, er kann sogar als die Planeten im All interpretiert werden. Wie im traditionellen japanischen Garten ist auch hier die Kraft der Natur durch die Komposition der Steine, des Wassers und der Pflanzen immer spürbar.

Das Besondere an diesem Garten ist, dass er sich in einem großartigen städtischen Raum befindet, mit dem er im ständigen Dialog steht.



Seite 1 | 2 | 3 | 4